Finde hier mit Stuzubi den für dich passenden Ausbildungsplatz oder Studiengang.

Justizhauptwachtmeister/in (m/w/d)

Der Präsident des Kammergerichts - Referat für Aus- und Fortbildung

Anbieter

Berlin

Standort

Hauptschulabschluss (einfach)

Voraussetzung (mind.)

Deine Eignung?

Welche Stelle passt am besten zu dir?

Finde mit unserem Orientierungstest heraus, welche Stelle am besten zu dir passt!
Kostenlos und in weniger als 5 Minuten.

Unternehmerisch
Verwaltend
Sozial

Profil der Stelle

02.05. jeden Jahres

Antrittsdatum

Beschreibung

Deine sechsmonatige Ausbildung. Deine Aufgaben als Justizhauptwachtmeister:in. Das erwartet dich:

Als Anwärter:in zum:zur Justizhauptwachtmeister:in

sorgst du für Sicherheit und Ordnung. Deshalb kümmern wir uns auch um deine Sicherheit und nehmen dich schon vom ersten Tag an direkt ins Beamtenverhältnis (auf Widerruf) auf. Deine Ausbildung, die wir auch Vorbereitungsdienst nennen, beginnt übrigens zum 02.05.

Während deiner Ausbildung, die mindestens sechs Monate dauert, erledigst du viele interessante theoretische, aber auch spannende praktische Aufgaben. Hierfür bekommst du ein Ausbildungsgehalt von über 1200 Euro netto auf dein Konto.

Nach erfolgreich abgeschlossenem Vorbereitungsdienst übernehmen wir dich für drei Jahre als Beamt:in auf Probe, und danach hast du – wenn alles nach Plan läuft – auf Lebenszeit einen sicheren Job! Spannung und Abwechslung sind garantiert.

Justizhauptwachtmeisterin Kerstin und Justizwachtmeister Kevin in Uniform: Freuen sich über ihre vielfältigen Aufgaben – wie hier auf der Poststelle
Justizwachtmeister Kevin und Justizhauptwachtmeisterin Kerstin in Schutzweste mit Funkgeräten: Sorgen im Team für höchste Sicherheit, z. B. bei Eingangskontrollen


Als Justizhauptwachtmeister:in

trägst du Uniform, machst Eingangskontrollen, führst die Angeklagten in den Gerichtssaal, bist dafür verantwortlich, dass alle Anwesenden und Prozessbeteiligten sicher und geschützt sind, und nimmst vielfältige Aufgaben, zum Beispiel auf der Poststelle, wahr. Die praktische Arbeit garantiert dir, dass niemals Langeweile aufkommt.

Dafür bekommst du ein gerechtes Anfangsgehalt von knapp 2000 Euro netto aufs Konto, sofort nachdem du deinen Vorbereitungsdienst abgeleistet hast. Obendrauf gibt es noch Weihnachtsgeld, die Hauptstadtzulage und ggf. Familienzuschläge. 

Deine Karrierechancen stehen gut. So kannst du zum Beispiel eine Lehrtätigkeit oder Teamleitung übernehmen oder dich für Aufgaben auf den Geschäftsstellen qualifizieren, was mit einem noch höheren Gehalt verbunden ist.


Das sagt dein zukünftiger Kollege:

Dein zukünftiger Kollege Kevin, engagiert: „Hier ist mein Talent als Teamplayer täglich im Einsatz.“

Was außer deiner Teamfähigkeit brauchst du noch?

Checke hier, ob du im Team der Gerechten als angehende:r Justizhauptwachtmeister:in durchstarten kannst:

  • Du bist bereit, Einsatz zu zeigen und Verantwortung zu übernehmen?
  • Belastbarkeit zählt ebenso zu deinen Stärken wie Teamfähigkeit?
  • Du bist körperlich und gesundheitlich fit?
  • Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft und Konfliktfähigkeit gehören zu deinen Stärken?
  • Du hast mindestens die Berufsbildungsreife oder einen gleichwertigen Abschluss?
  • Du hast natürlich noch nie „ein Ding gedreht“ und kennst Vorstrafen nur aus Filmen?
  • Du trägst keine Tätowierungen oder Körperschmuck mit rechts- oder linksradikalen oder anderen gewaltverherrlichenden Darstellungen?
  • Du hast keine besonders beeinträchtigende Sehschwäche?
  • Du wirst am Tag deiner Einstellung mindestens 21 Jahre alt sein?
  • Du hast die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Mitgliedsstaates?

Kontakt

Der Präsident des Kammergerichts
Referat für Aus- und Fortbildung
Littenstraße 12-17
10179 Berlin

E-Mail: RefAF_Bewerbungen@kg.berlin.de


Benötigte Bewerbungsunterlagen

  • Aussagekräftiges Anschreiben (Motivationsschreiben)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Personalausweis (beidseitig) oder Reisepass oder Einbürgerungsurkunde
  • Schulabschlusszeugnis (über den höchsten erreichten Schulabschluss)
  • ggf. Nachweis des Berufsabschlusses (Abschlusszeugnis der Berufsschule, Zeugnis des Ausbildungsbetriebs sowie Prüfungszeugnis)
  • Bei Bewerber:innen aus dem öffentlichen Dienst: unterschriebene Einverständniserklärung zur Einsicht in die Personalakte (inkl. Personalnummer und personalaktenführender Stelle)

Über den Anbieter

Berlin

Littenstraße 12-17

10179 Berlin

Deutschland

Dieser Anbieter hat leider keine weiteren Informationen hinterlegt.