Finde hier mit Stuzubi den für dich passenden Ausbildungsplatz oder Studiengang.

B.Sc. (Physiotherapie) (m/w/d)

Hochschule für Gesundheit

Anbieter

Bochum

Standort

Abitur (allg. Hochschulreife)

Voraussetzung (mind.)

Deine Eignung?

Welche Stelle passt am besten zu dir?

Finde mit unserem Orientierungstest heraus, welche Stelle am besten zu dir passt!
Kostenlos und in weniger als 5 Minuten.

Wissenschaftlich
Praktisch
Verwaltend

Profil der Stelle

15.07.

Bewerbungsschluss

jeweils zum Wintersemester

Antrittsdatum

Beschreibung

Der Bachelorstudiengang Physiotherapie 

Der Bachelor of Science in Physiotherapie an der hsg bildet nach national
und international anerkannten Empfehlungen Physiotherapeut*innen auf
akademischem Niveau aus. Unsere Absolvent*innen analysieren, beurteilen
und beeinflussen die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit über die
Lebensspanne bei gesunden und erkrankten Menschen nach aktuellen
wissenschaftlichen Standards. Darauf aufbauend stärken sie bedürfnis-
und ressourcenorientiert die individuelle Leistungsfähigkeit,
Lebensqualität und Teilhabe. 

Durch gesellschaftliche und gesundheitspolitische Veränderungen ergeben sich
aktuell und in Zukunft für Physiotherapeuten*innen neue und immer
wichtigere Tätigkeitsfelder mit zunehmendem Verantwortungsprofil in
Krankenhäusern, physiotherapeutischen Praxen, Rehazentren,
Sportvereinen- /organisationen sowie bei gesundheitsbezogenen
Dienstleistern und in Beratungszentren für unterschiedliche
Lebensbereiche. 

 Studieninhalt 

Das Physiotherapie-Studium an der hsg ist ein Vollzeitstudium und dauert in
der Regelstudienzeit 3,5 Jahre. Mit dem Abschluss erhalten Sie die
Berufsbefähigung als Physiotherapeut*in und den Hochschulabschluss
Bachelor of Science. Alle Studienleistungen werden mit ECTS-Punkten
(European Credit Transfer and Accumulation System) bewertet. Damit ist
Ihr Abschluss europaweit vergleichbar. Das Studium umfasst 210
ECTS-Punkte, wobei ein Punkt etwa 30 Arbeitsstunden entspricht.

Das Studium vermittelt Ihnen theoretisches und praktisches Wissen in den
Bereichen der Physiotherapiewissenschaften, Medizin und
Verhaltenswissenschaften. Sie haben zudem viele Möglichkeiten, Ihre
Fähigkeiten und Fertigkeiten in unseren modernen Skills-Labs und im
Rahmen der praktischen Studienphasen in unseren externen
Kooperationseinrichtungen zu vertiefen. Während des Studiums:

  • Lernen
    Sie mehr über die Bewegung und Funktion des menschlichen Körpers und
    erwerben Sie medizinisches Wissen und Fähigkeiten, um Patienten bei der
    Überwindung von Bewegungsstörungen durch Verletzungen, Krankheiten oder
    Behinderungen zu unterstützen. 
  • Erwerben
    Sie professionelle physiotherapeutische und interprofessionelle
    Fähigkeiten durch fallbasiertes Training und interaktive Teamarbeit, die
    Ihnen helfen sollen, ein*e kreative*r Denker*in und selbstbestimmte*r
    Studierende*r zu werden. 
  • Erlernen Sie
    besondere Kommunikations und zwischenmenschliche Fähigkeiten, die für
    die persönliche Arbeit mit Patient*innen als Physiotherapeut*in
    erforderlich sind. 
  • Entwickeln Sie kritische Forschungskompetenzen, die Ihnen beim lebenslangen Lernen zugutekommen. 

Studienverlaufsplan zum Download

Besonderheiten

Über das wissenschaftlich fundierte Handeln hinaus werden auch die
Kompetenzen zur Mitwirkung an der Weiterentwicklung der
Gesundheitsversorgung sowie Aufgaben im Management und der
Öffentlichkeitsarbeit intensiv gelehrt und gelernt. Gemeinsam mit
Studierenden der anderen Studiengänge werden Versorgungsansätze nicht
nur theoretisch, sondern auch praktisch diskutiert. Die Studierenden
lernen in interprofessionellen Lehr- und Lernstrukturen (IPE).
Neben der Vernetzung von praxisnahen Projekten, wird auch die Integration von Auslandserfahrungen gefördert.

Doppelter Abschluss in einem Vollzeitstudium:

  • Beruflicher Abschluss nach 6 Semestern zum*r staatlich geprüften Physiotherapeuten*in
  • Akademischer Abschluss nach 7 Semestern zum Bachelor of Science in Physiotherapie 

 Der Studiengang Physiotherapie an der hsg ist einzigartig, weil… 

  • er von Beginn an Theorie und Praxis miteinander verknüpft und auf die
    neuen Anforderungen in der beruflichen Praxis vorbereitet. Sie sammeln
    mehr als 1.600 Stunden umfangreiche praktische Erfahrungen, die mit der
    Lehre und Forschung verknüpft sind.
  • er die Diskussion mit den anderen Berufsgruppen der Gesundheitsversorgung fördert und in
    interprofessionellen Gruppen gelernt wird.
  • er zu einem doppelten Abschluss führt, der neue Perspektiven auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt eröffnet.
  • er die Möglichkeit bietet, gemeinsam von und mit national und
    international erfahrenen und kompetenten Wissenschaftlern und Lehrenden
    in der physiotherapeutischen, sportwissenschaftlichen, medizinischen und
    gesundheitswissenschaftlichen Forschung und Versorgung neue Dinge zu
    lernen und zu entdecken um die Lehre spannend zu gestalten. 
  • er die Möglichkeit bietet, Ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in unseren
    Räumlichkeiten mit hervorragender Ausstattung, modernen Laboren und im
    Interprofessionellen Gesundheitszentrum mit realen Patienten zu
    vertiefen. 
  • er interessante und vielseitige
    Praktikumsmöglichkeiten und Mobilitätsangebote im In- und Ausland sowie
    hervorragende Berufsperspektiven bietet. 

Benötigte Bewerbungsunterlagen

Formale Voraussetzungen

Die formalen Voraussetzungen für das
Studium sind übersichtlich für Sie zusammengestellt. Bitte klicken Sie
unten (oder hier) auf "Formale Voraussetzungen auf einen Blick"​​​​​​​.

Persönliche Voraussetzungen

  • Spaß am Umgang mit Menschen, Kontaktfreude
  • Kein Problem mit körperlicher Nähe und Körperkontakt
  • Interesse am menschlichen Körper und Bewegung
  • Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten und Fachliteratur
  • gute Englischkenntnisse
  • Spaß an Herausforderungen, hohe Lernbereitschaft, Selbstständigkeit und Flexibilität
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur Selbstreflexion und -organisation

Grundsätzlich
ist ein Interesse am Umgang mit gesunden und gesundheitlich
eingeschränkten Menschen für eine Tätigkeit als Physiotherapeut*in sehr
wichtig. Besonders in herausfordernden Situationen sind ein gutes
Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit, Menschen zu motivieren wichtige
Voraussetzungen, um Patienten*innen dazu zu befähigen, ihre
gesundheitliche Situation durch Bewegung zu verbessern.

Angehende Physiotherapeuten*innen arbeiten dabei häufig körperlich sehr nah mit
Menschen zusammen und erlernen einen professionellen Umgang mit
körperlicher Nähe: In praktischen Übungen im Studium wird dieser bereits
untereinander eingeübt und während der praktischen Studienphasen mit
Patienten*innen weiter vertieft.

Neben dem praktischen Arbeiten
mit Patienten*innen spielt die wissenschaftliche Arbeit im Studium eine
bedeutende Rolle. Dafür sind ein Interesse an kritischer Reflexion, eine
strukturierte Arbeitsweise und nicht zuletzt gute Englischkenntnisse
zum Lesen der Fachliteratur erforderlich.
Insgesamt wird von Studierenden der Physiotherapie eine hohe Einsatzbereitschaft und Zielstrebigkeit erwartet. 

Über den Anbieter

Bochum

Gesundheitscampus 8

44801 Bochum

Deutschland

Willkommen an der HS Gesundheit Bochum!

Die frische, junge, staatliche Hochschule mit einem interprofessionellen
und zukunftsweisenden Studienprogramm, hervorragender Ausstattung und
besten Studienbedingungen!   



Die Hochschule für Gesundheit (hs gesundheit Bochum) bietet unterschiedliche Studiengänge in Gesundheitsberufen an. Hierzu gehören klassische Gesundheitsfachberufe ebenso wie innovative Berufsfelder, die an der hs gesundheit Bochum entwickelt werden.

Hochwertig ausgestattete Räumlichkeiten bieten hervorragende Studienbedingungen: Hörsäle und Seminarräume mit modernster Präsentationsausstattung werden ergänzt durch fachspezifisch geprägte Skills-Labs, Ambulanzräume und Labore.

Zudem bieten zahlreiche Kooperationen mit unterschiedlichen Praxiseinrichtungen und das hochschuleigene Gesundheitszentrum ideale Bedingungen für die praktischen Studienphasen.