Finde hier mit Stuzubi den für dich passenden Ausbildungsplatz oder Studiengang.

Verwaltungsfachangestellte/r (m/w/d)

Bezirk Oberbayern

Anbieter

München

Standort

Mittlere Reife (Mittlerer Schulabschluss)

Voraussetzung (mind.)

Deine Eignung?

Welche Stelle passt am besten zu dir?

Finde mit unserem Orientierungstest heraus, welche Stelle am besten zu dir passt!
Kostenlos und in weniger als 5 Minuten.

Verwaltend
Sozial
Unternehmerisch

Profil der Stelle

31.10.

Bewerbungsschluss

01.09. eines jeden Jahres

Antrittsdatum

Beschreibung

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Fachrichtung Allgemeine Innere Verwaltung in der Kommunalverwaltung

Ausbildungsbeginn: jährlich zum 1. September

Deine Aufgaben:

  • hilfesuchende Bürger unterstützen
  • Auskünfte erteilen, Anträge auf Sozialleistungen bearbeiten und Bescheinigungen ausstellen
  • mit Gesetzen und Rechtsverordnungen umgehen
  • im Personal-, Finanz- oder Organisationsreferat mitarbeiten

Das bringst du mit:

  • Spaß an der Arbeit mit und für Menschen
  • den Qualifizierenden Hauptschulabschluss (mindestens Notendurchschnitt 1,5), die mittlere Reife (mindestens Notendurchschnitt 3,0) oder das Abitur
  • eine gute Note im Fach Deutsch (mindestens Note 3 im letzten Zeugnis bzw. Abschlusszeugnis)
  • gute Deutschkenntnisse, mindestens C1
  • Interesse an der Arbeit mit dem Gesetz
  • Teamgeist und Freude am selbstständigen Arbeiten

Das erwartet dich:

  • eine fundierte Ausbildung mit umfangreicher Betreuung und Unterstützung
  • eine Vergütung von ca. 1.018 € im ersten Ausbildungsjahr bis zu ca. 1.114 € im dritten Ausbildungsjahr
  • ausgezeichnete Übernahmechancen
  • flexible Arbeitszeiten
  • ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot und sehr gute Aufstiegsmöglichkeiten

Der theoretische Teil deiner Ausbildung findet an der Bayerischen Verwaltungsschule und an der Berufsschule für Rechts- und Verwaltungsberufe in München statt. Den praktischen Teil deiner Ausbildung absolvierst du in unserem modernen Verwaltungsgebäude mitten in der Münchner Innenstadt. Nähere Informationen zu den Ausbildungsinhalten findest du unter www.bvs.de/vfak.

Benötigte Bewerbungsunterlagen

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Letztes Schulzeugnis

Über den Anbieter

München

Prinzregentenstraße 14

80538 München

Deutschland

Duale Ausbildung beim Bezirk Oberbayern

Wir bilden sowohl in unserer Bezirksverwaltung mitten in München als auch in unseren weiteren Einrichtungen Nachwuchskräfte für die Zukunft aus.

Wort-Bild-Marke "Best Place To Learn"

Für die Qualität unserer Ausbildung haben wir 2016 erstmals die Zertifizierung als „Best Place to Learn“ erhalten. Überzeugt hat dabei in erster Linie die gute Betreuung unserer Nachwuchskräfte, die wir mit Angeboten wie Seminaren und Lerngruppen unterstützen. Eine Besonderheit sind unsere bezirkseigenen Wohngemeinschaften und die Möglichkeit, Auslandspraktika zu absolvieren. 2019 wurde der Bezirk Oberbayern erneut erfolgreich zertifiziert und trägt das Siegel  „Best Place to Learn" zum zweiten Mal in Folge.

In unserer Verwaltung in München bilden wir in folgenden Berufen aus:

  • Verwaltungswirte (m/w/d) (Beamtenlaufbahn)
  • Diplom-Verwaltungswirte (m/w/d) (Beamtenlaufbahn)
  • Public Social Management - Bachelor of Arts
  • Verwaltungsfachangestellte (Angestelltenlaufbahn)

Außerdem gibt es in unseren Fachberatungen für Imkerei und Fischerei Ausbildungen für Fisch- und Tierwirtinnen /-wirte sowie im Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon für Fachkräfte in der Gastronomie und im Hotelfach. Unser Kommunalunternehmen Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo) bietet darüber hinaus eine große Bandbreite an Ausbildungen für verschiedenste weitere Tätigkeiten.

Du willst eine Ausbildung beim Bezirk Oberbayern machen?

Bei Bewerbungen per Post bitte beachten, dass wir keine Bewerbungsmappen zurücksenden können.

Der Bezirk Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Wir begrüßen deshalb alle Bewerbungen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.