Wissenswertes über den Anbieter.

MTU Aero Engines AG

Beschreibung

MTU Aero Engines AG

Die Unternehmenszentrale der MTU Aero Engines befindet sich in München. Von dort aus steuern wir die weltweiten Tochtergesellschaften und den Großteil unserer Entwicklungsaktivitäten. In mehreren Hallen läuft die Produktion von militärischen und zivilen Triebwerksteilen und es erfolgen Modul- und Triebwerksmontagen. Seit dem Jahr 2016 gibt es eine zivile Endmontagelinie: In München werden ein Drittel aller Getriebefan-Triebwerke von Pratt & Whitney für den Airbus A320neo zusammengebaut.

Zu den wichtigsten Hightech-Herstellverfahren in München gehören das Laserformbohren zur Realisierung von Kühlluftbohrungen in Hochdruckturbinenschaufeln sowie Adaptives Fräsen, Reibschweißen und Präzises Elektrochemisches Abtragen (Precise Electrochemical Machining = PECM) zur Fertigung von Nickel-Blisks. Das PECM-Verfahren und die dafür benötigte Maschinen haben wir entwickelt.

Weitere Highlights sind nahezu vollautomatische Systeme, etwa zur Produktion von Turbinenschaufeln, die Additive Fertigung sowie Hochleistungs-Prüfeinrichtungen. Wir verfügen über eine weltweit einzigartige Testingexpertise: Durchgeführt werden Tests zur Triebwerksentwicklung, -zulassung sowie für die –produktion und –instandhaltung. Getestet werden Materialproben, Bauteile, Triebwerkskomponenten und komplette Triebwerke – zivil und militärisch.

Als Systempartner der deutschen Bundeswehr bündelt die MTU den Großteil ihrer militärischen Aktivitäten im Betriebsteil Erding. Hier kümmern sich Spezialist:innen beider Seiten gemeinsam um die Instandhaltung der Triebwerke des Typs EJ200 (Eurofighter), RB199 (Tornado) und MTR390 (Tiger).

Bilder des Anbieters